Bioladen-Innenansicht

Unsere Preise

Unsere Preise

Preise für Lebensmittel werden nirgendwo so stark diskutiert wie bei uns in Deutschland. Die „Niegrigstpreis-Kultur“, die durch Discounter und die großen Supermarktketten etabliert wurde & wird, ist ungebremst erfolgreich. Nachvollziehbar, denn warum mehr zahlen, wenn es auch günstiger geht? Doch wo entsteht die Preiseinsparung? Sicherlich ist die hocheffiziente Logistik der großen Ketten ein Grund. Aber jedes Kind kennt ebenso die wiederkehrenden Proteste der Bauern, daß die sinkenden Preise letztendlich auf dem Rücken der Erzeuger ausgetragen werden. Wir sollten uns also nicht wundern, daß die Landwirtschaft ebenfalls einem immer höheren Effizienzdruck ausgesetzt ist. Und immer größer werden muss, immer mehr Tiere...

Im Folgenden haben wir ein paar Gründe zusammengefasst, warum die Preise im Lebensgarten nicht die günstigsten sein können. Und stellen damit die Frage an uns alle, was uns wieviel wert ist.

Wie kommen die Preise im Lebensgarten zustande?

Wir machen im Lebensgarten aus Überzeugung vieles anders als der konventionelle Lebensmitteleinzelhandel.

Wir legen Wert auf:

Ausreichend Personal

In unserem Laden sollen genügend Mitarbeiter für die anfallenden Arbeiten angestellt sein. Dadurch bleibt für jedeN der Spaß an der Arbeit erhalten, die Bedienung ist freundlich und das Personal bleibt dem Betrieb langfristig treu.

Gut geschultes Personal

Fundierte Fachberatung (Lebensmittelunverträglichkeiten, Allergien, Wein, Kosmetik…), Fortbildungen für unsere Mitarbeiter und die daraus entstehende Motivation gehören zu unserem Konzept.

Faire Preise für unsere Lieferanten

Wir möchten unsere Bio-Landwirte und Hersteller fair bezahlen. Preisdumping – welches es auch im Bio-Bereich inzwischen leider viel zu häufig gibt – führt zu Lohndumping, Qualitätsabbau und Ausbeutung der natürlichen Ressourcen.

Eine ansprechende Atmosphäre

In unserem Ladenlokal möchten wir wertvoller Ware, die mit viel Aufwand und Umweltbewußtsein produziert wurde, einen entsprechenden Rahmen geben. Wir möchten, dass unsere KundInnen, aber auch wir selber die Zeit im Lebensgarten genießen können.

Bunte Bio-Ideen für ein lebenswertes Soest

Eine Gründungsidee des Lebensgartens war es, Soest ein Stück bunter, vielfältiger und lebenswerter zu machen, sowie einen Beitrag zu sozialen und ökologischen Veränderungen zu leisten – auch wenn dieses Engagement keinen Gewinn abwirft.

So entstanden unser Hausprojekt am Paradieser Weg für 30 Bewohner, unsere Schulobst-Belieferung für über 1000 SchülerInnen an Soester Grundschulen, unsere Flyerbar und fortlaufende finanzielle Unterstützung für viele kreative, regionale Initiativen.

Das alles kostet Geld und macht einige unserer Produkte etwas teurer als in anderen Läden.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unsere Motivation teilen und mit Ihrem Einkauf weiterhin zur Entwicklung der Bio-Landschaft, artgerechter Tierhaltung und fairen Arbeits- und Produktions bedingungen beitragen.

Vielen Dank!

PS: Zum Thema „ver-rückte“ Preise: Ist der Preis von 1,99 € für eine Bio-Gurke verrückt oder der von 0,19 € für konventionelle Ware? Was sagt so ein Preis über Produktions- und Arbeitsbedingungen aus?